Das Universal-Prinzip

Presseinformation Juli 2007

Die Welt mit einem Universal-Prinzip erklärt

Mit der rechten Maustaste auf die Links gehen und "Ziel speichern" klicken.

Text
Unformatierte Textdatei (txt)

Buchcover
klein | mittel | gross

Autorenfotos
Rolf Böttner
Alexandra Lène

Leseprobe
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe (PDF)

Leseexemplar bestellen (Klick öffnet Ihr E-Mailprogramm)

...................................................................................................................................

Die Welt mit einem Universal-Prinzip erklärt

"Das Universal-Prinzip" ist der Titel eines neuen Buches, das zum Ziel hat, alle Vorgänge im Mikro- und Makrokosmos auf ein einziges zentrales Steuerprinzip zurückzuführen. Das populärwissenschaftliche Buch der Autoren Rolf Böttner und Alexandra Lène lässt seine Leser neue und ungewöhnliche Zusammenhänge entdecken.

Kern des Universal-Prinzips ist das einfache Modell eines Ausgleichsfeldes, das sich als Träger der Wechselwirkungen zwischen jeglichem Körper (Atom, Organismus, Planet) und seiner Umgebung (z.B. Luft) ausbildet. Das Ausgleichsfeld stellt eine bisher übersehene Gemeinsamkeit dar, die alle denkbaren Vorgänge begleitet. Das bezieht sich nicht nur auf den rationalen technisch-wirtschaftlichen Bereich, sondern auch auf emotionale Bezüge in Gesellschaft, bei der persönlichen Entwicklung und bei den Beziehungen zwischen Mann und Frau, Erwachsenen und Kindern, Angehörigen verschiedener Religionen oder ethnischer Gruppen.

"Das neu entdeckte Universal-Prinzip ist überraschend einfach. Dennoch kann es bisher kompliziert erscheinende Zusammenhänge wie zum Beispiel die seelisch-geistige Entwicklung von Menschen, die Zellkommunikation oder das Wesen von schwarzen Löchern und Supernovae anschaulich erklären," sagt Autor Rolf Böttner.

Mit der Überlegung zu einem Universal-Prinzip stehen die Autoren Rolf Böttner und Alexandra Lène nicht allein. So hat Dr. Edward Dowdye mit seinem "Extinction Shift Principle" (NASA Goddard Space Flight Center, Greenbelt, USA) unabhängig von den beiden deutschen Forschern viele Parallelen zum Universalprinzip bestätigen können.

"Forscher wie Max Planck, Albert Einstein und Werner Heisenberg haben die Physik mit ihren Ansätzen weiterentwickelt, allerdings konnten sie viele Widersprüche zwischen ihren Theorien und der klassischen Mechanik nicht lösen. Ich denke, dass es uns mit dem Universalprinzip gelingt, viele Vorgänge in den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen besser und konsistenter zu erklären", meint Ko-Autorin Alexandra Lène selbstbewußt.

Professor Dr. Fritz-Albert Popp, der das Vorwort zum Universal-Prinzip schrieb, faßt die Besonderheit des Buches so zusammen: "Das Buch erfreut den Leser mit der Atmosphäre unschuldiger, geduldiger, aber auch für ernsthafte wissenschaftliche Leistungen erforderlichen Neugierde ohne jeden Hintersinn auf Belohnung, Vergütung, Bezahlung oder Manipulation. Hier erlebt der Leser noch die Ursprünglichkeit echter Wissenschaft."

Wen der Film "What the bleep do we know" neugierig gemacht hat auf das, was die Welt zusammenhält, der darf sich auf "Das Universalprinzip" freuen.

Das Universal-Prinzip von Rolf Böttner, Alexandra Lène, 348 Seiten, zahlr. s/w Abb., mit einem Vorwort von Prof. Dr. Fritz-Albert Popp, Lübeck: Karsten Büttner Verlag 2007, ISBN 978-3-939330-01-1, 34,90 Euro

Mehr Informationen zum Buch gibt es auf: http://www.das-universal-prinzip-buch.de


Autoren

Rolf K. Böttner, Jahrgang 1944, nach dem Abitur Studium Kfz-Technik, danach tätig als Sportwagenkonstrukteur, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kfz-Sachverständiger, zuletzt verantwortlich für Qualitäts-Management Kfz-Gutachtenwesen. Mit 43 Jahren schwere Erkrankung, aufgrund derer er begann, sich mit dem Sinn des Lebens auseinanderzusetzen: Studium der Mystiker, vergleichende Philosophie, später Psychotherapie und alternative Heilmethoden. Dadurch erkannte er, welch enorme Möglichkeiten das eigene Potential bietet.

Alexandra Lène, geb. Böttner, Jahrgang 1971, nach dem Abitur Studium Biotechnologie. Während eines Praktikums im Internationalen Institut für biophysikalische Zellforschung (Prof. Fritz-Albert Popp) entstand der Wunsch nach intensiverem Verständnis der Lebensprozesse. Studium vergleichende Philosophie und alternative Heilmethoden. In ihrer Diplomarbeit erarbeitete sie eine Anwendung des Universal-Prinzips. Tätigkeiten bei "BioMerieux" und "Aventis" in Lyon.

Zwischen Vater und Tochter entwickelte sich im Laufe der Zeit eine intensive Zusammenarbeit. Kreative Forschung durch Synthese aus intuitiver Weisheit und verstandesmäßigem Wissen führten schließlich zur Entdeckung des Universal-Prinzips. Aufgrund dessen erreichten beide nicht nur ein tieferes Verständnis der Natur, sondern die verschiedenen einzelnen Kenntnisse und Erfahrungen fügten sich zu einem einheitlichen großen Zusammenhang. Seither Publikationen, Vorträge und Zusammenarbeit mit anderen Forschern, um das Universal-Prinzip in verschiedenen Fachbereichen zum Nutzen aller auf breiter Basis weiterzuentwickeln


Karsten Büttner Verlag

Im Verlag erscheinen Fach- und Sachbücher aus verschiedenen Themenbereichen. Das Universalprinzip bildet dabei den Auftakt für das neue Programm "Körper, Seele, Geist".

Kontakt
Karsten Büttner Verlag
Rostockstraße 2
23564 Lübeck
Fon 0451-6112 9920
Fax 0451-6112 9930
mailto:karsten.buettner@das-universal-prinzip-buch.de
Umsatzsteuer-ID: DE 179 728 999

 


Karsten Büttner Verlag
Rostockstr. 2
23564 Lübeck
Fon +49 (0)451-61129920
Fax +49 (0)451-61129930
mailto:info@das–-universal-prinzip-buch.de

 

Weitere Infos

Zusatzinformationen für Leser Informationen für die Presse Informationen für den Buchhandel
Universal-Prinzip

Karsten Büttner Verlag
Rostockstr. 2
23564 Lübeck
Fon +49 (0)451-6112 9920
Fax +49 (0)451-6112 9930
info@das-universal-prinzip-buch.de

nach oben